Visitation Street von Ivy Pochoda

Linda Woischwill

 

Nach Ivy Pochodas Roman „Wonder Valley“, den wir sehr geliebt und auch in unserem Blog besprochen haben, erschien jetzt im Ars Vivendi Verlag ein neues Buch der gebürtigen Amerikanerin namens „Visitation Street“.

 

Die Autorin nimmt uns diesmal mit nach New York, um genauer zu sein nach Red Hook in Brooklyn.

 

Wie auch schon im Vorgängerbuch lernen wir wieder viele verschiedene Charakter kennen, die alle auf unterschiedliche Weise miteinander verbunden sind.

 

Hauptdarsteller sind die beiden 15-jährigen Freundinnen June und Valerie. In der Sommerhitze New Yorks langweilen sich die beiden und beschließen, nachts mit einem rosa Gummiboot auf das Meer hinaus zu fahren. Ohne Paddel, nur mit Händen und Füßen begeben sich die beiden hinaus. Beobachtet werden sie von dem gleichaltrigen Creed, einem Bewohner der gefährlichen „Houses“ in Red Hook. Creed sieht die beiden Mädchen und sehnt sich nach Abenteuer und Freiheit und springt kurzerhand hinterher. Allerdings zwingt ihn die starke Strömung der Bucht schnell dazu, wieder umzudrehen.

 

Jonathan, ein Musiker, der aufgrund eines schlimmen Ereignisses seine Karriere an den Nagel gehängt hat, findet Valerie am Pier. Durchgefroren und in einem Zustand zwischen Leben und Tod. Er trägt sie zum Bodega Besitzer Fari, der den Krankenwagen ruft. Fari gibt dem mittellos wirkenden Ren einen Job in seiner Bodega. Ren hat ein Geheimnis, dass merkt Fari. Aber wird er es herausfinden? Die Frage, die sich durch das ganze Buch zieht, ist der Verbleib von June. Ist sie noch am Leben oder hat sie den Weg an das rettende Ufer nicht geschafft?

 

Ivy Pochodas besonderes Talent zeigt sich daran, dass man trotz der Vielzahl an Akteuren nie den Überblick verliert. Mehrere Spannungsbögen ziehen den Leser in die Geschichte und in das New Yorker Viertel. Dank der Karte am Anfang des Buches, auf der die wichtigsten Orte von Red Hook eingetragen sind, lässt sich die Story gut nachvollziehen und erleben.

 

Der perfekte Roman für heiße Sommertage, in denen man sich nach Abenteuer und etwas Abkühlung sehnt.

 

Ivy Pochoda

Visitation Street

Ars Vivendi

310 S. - €22,00

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Buchladen Jens Köster


Burgstraße 23

01662 Meißen

 

 

Öffnungszeiten

 

Dienstag  - Freitag

11 - 17 Uhr

 

Samstag

10 - 16 Uhr

 

 

Telefon: 03521 - 4764825

WhatsApp: 0151 - 67159060

E-Mail: info@buchladen-koester.de